Renovierung St. Stephanus

"Gott einen Ort sichern" -  Madeleine Delbrêl

Aktuelles

Hier sehen Sie alle aktuellen Entwicklungen im Überblick:

  • September 2021: Die Turmsanierung ist abgeschlossen. Die Glocken läuten wieder. Mit der Reparatur der Turmuhr wird sobald möglich begonnen.
  • August 2021: Ein Architekturbüro wird beauftragt. Die Fragen zur Statik und Ideen aus der Gemeinde wurden in einem Auftaktgespräch mit den Architekten erörtert. 
  • August 2021: Turmsanierung. Die Zuwegungen zur Wartung der Glocken, der Turmuhr und des Turmhelms werden heutigen Standards der Arbeitssicherheit angepasst. Aus Gründen des Arbeitsschutzes muss bis zur Fertigstellung auf Glockengeläut verzichtet werden. Nach Abschluss der Maßnahme erfolgt die Reparatur der Turmuhr.
  • Juli 2021: Alle Interessierten haben in den nächsten Monaten die Möglichkeit, ihre Wünsche und Anliegen für die St. Stephanus Kirche zu formulieren. Dies kann in der St. Stephanus Kirche oder online erfolgen.
  • 9. Juni 2021: In einer öffentlichen Gremiensitzung beleuchtet Pfr. Dr. Stefan Rau (Vorsitzender der Kunst- und Liturgiekommission im Bistum Münster) die St. Stephanus Kirche aus seiner Perspektive und gibt erste Einblicke in den bevorstehenden Prozess.
  • Pfingsten 2021: Eine neue, provisorische Altarinsel wird eingerichtet.
  • 21. Mai 2021: In einer öffentlichen Gremiensitzung ermutigt der Theaterwissenschaftler Dr. Bernward Konermann die Gemeinde, das aktuelle Provisorium nicht als Einschränkung, sondern als Chance zu begreifen.
  • Mai 2021: Der Chorraum und die beiden Seitenkapellen müssen aufgrund akuter Schäden gesperrt werden. Darum werden die ersten Bankreihen zur Seite geräumt und der Altar rückt weiter in die Kirche hinein. So können in der St. Stephanus Kirche weiterhin Gottesdienste gefeiert werden.

Der Renovierungsprozess im Überblick

Die Renovierung der St. Stephanus Kirche ist ein Großprojekt. Es müssen viele verschiedene Prozesse und Genehmigungsverfahren auf Gemeinde- und Bistumsebene durchlaufen werden. Dabei sollen alle Interessierten einen Überblick über den Prozessverlauf rund um die St. Stephanus Kirche haben:

2021

  • Mai/Juni: Öffentliche Gremiensitzungen mit Dr. Bernward Konermann und Pfr. Dr. Stefan Rau
  • Juni - November: Es besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, die eigene Meinung, Wünsche und Anliegen für die (zukünftige) St. Stephanus Kirche niederzuschreiben. Alle Rückmeldungen sollen gehört werden, dazu werden sie in einer Kiste in der St. Stephanus Kirche oder online gesammelt. 
  • Dezember: Auswertung der Rückmeldungen aus der Gemeinde

 

2022

  • Januar/Februar: Gemeindeversammlung. Dort werden die Rückmeldungen aus der Gemeinde vorgestellt; genauso erste Ideen und Entwürfe zur Kirchengestaltung. Im Mittelpunkt soll das Gespräch und der Austausch aller Interessierten stehen.
  • Genehmigungs- und Verwaltungsprozesse auf Pfarrei- und Bistumsebene.

 

In der St. Stephanus Kirche finden Sie außerdem eine Stellwand mit einer Übersicht.

Warum wird die St. Stephanus Kirche renoviert?

Durch seine Größe ist ein Kirchengebäude massiven Kräften ausgesetzt. Bereits im Herbst 2020 führte ein Sturmtief zu mehreren Rissen im Gewölbe über der Werktagskapelle. 

Im vergangenen Mai setzte das Sturmtief "Eugen" der Kirche dann ein weiteres Mal zu: Es zeigten sich über den beiden Seitenkapellen und über dem Chorraum weitere Risse im Gewölbe und an einigen Stellen fielen kleine Putzstücke zu Boden.

Aufgrund dieser Schäden können beide Seitenkapellen und der Chorraum momentan nicht genutzt werden.

In Abstimmung mit dem Bistum Münster sind diese Schäden nun zum Anlass genommen worden, um einen umfangreichen Renovierungsprozess zu starten.