Veranstaltungshinweise

Jüdisches Leben in Hamm

Alleinerziehende Mutter, innovative Geschäftsfrau, erfolgreiche Unternehmerin, Ehefrau, Kunstsammlerin, engagierte Vertreterin der Religionsgemeinschaft, ehrgeizige Tochter, Mittelpunkt der Familie – in allen diesen unterschiedlichen Rollen erleben wir jüdische Frauen auf einem Rundgang durch die Hammer Innenstadt. Erinnert wird an prominente und weniger prominente Frauen des 17. bis 20. Jahrhunderts an den Stellen, wo sie gewohnt oder gearbeitet haben. Manchmal erinnern Stolpersteine an sie, manchmal ein Haus - und oft finden sich keine sichtbaren Spuren.
Die Route führt vom Marktplatz bis in die Nähe des Hauptbahnhofs.

Das Katholische Forum der Pfarrei Heilig Geist lädt ein zu einer kleinen Reihe von Veranstaltungen, die sich mit dem Thema „Jüdisches Leben“ befasst.

Den Auftakt macht die oben beschriebene Stadtführung „Jüdische Frauen - ein Gang durch die Hammer Innenstadt“

Mittwoch, 28. September 2022, 19.00 Uhr, Treffpunkt: Marktplatz

Begleitung: Wolfgang Komo, Ortsheimatpfleger Hamm-Mitte

Als nachfolgende Veranstaltungen sind geplant eine Fahrt zur Synagoge in Unna (26.10.)
sowie ein Vortrag „Feste und Brauchtum im jüdischen Jahreskreis“.