Der Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand ist zuständig für die Geschäfte einer Pfarrei. Er vertritt die Pfarrei im rechtlichen Sinn und hat Entscheidungsbefugnisse in den Bereichen Finanzen, Personal, Bauunterhaltung und Liegenschaften. Außerdem hält er den Kontakt zu öffentlichen Stellen und Behörden. Durch seine Arbeit schafft er die Voraussetzungen für das caritative und pastorale Engagement in der Kirche.

Zusammensetzung und Wahl

Dem Kirchenvorstand gehören neben dem leitenden Pfarrer als Vorsitzenden je nach Größe der Pfarrei sechs bis 16 gewählte Laien an. Diese ehrenamtlichen Mitglieder werden von den Gemeindemitgliedern in geheimer Wahl für sechs Jahre bestimmt. Um eine kontinuierliche Arbeit zu gewährleisten, scheidet im Turnus von drei Jahren jeweils die Hälfte der Gewählten aus, wobei eine Wiederwahl möglich ist.

Wahlberechtigt ist jedes Gemeindemitglied, das am Wahltag 18 Jahre alt ist und seit einem Jahr am Ort der Pfarrei wohnt. Wählbar für das Gremium ist jeder wahlberechtigte Katholik, der am Wahltag 21 Jahre alt ist.

Die letzte Kirchenvorstandswahl fand in unserer Kirchengemeinde im Jahr 2018 statt. Es haben sich 1454 Gemeindemitglieder (15,5 %) daran beteiligt. 

 

 

Die Mitglieder des Kirchenvorstandes

2018 gewählt wurden...

  • Markus Aistermann
  • Stefan Döbbe 
  • Jörg Grabenmeier
  • Daniela Kammann
  • Alexander Pytloch
  • Johannes Wacker 
  • Christiane Wällermann
  • Freiherr Christoph von Aretin

(in alphabetischer Reihenfolge)

2015 gewählt wurden...

  • Ludger Beckmann
  • Ruth Feldkemper-Bentrup
  • Bernd Formann
  • Egbert Homann
  • Bernd Langenkämper
  • Andreas Pieper
  • Thomas Schmersträter
  • Judith Schwienhorst

(in alphabetischer Reihenfolge)

Robert Winschuh
Vorsitzender

Johannes Wacker
stellvertr. Vorsitzender

Markus Aistermann
2. stellvertr. Vorsitzender